„Kommunikation für Baurechtsprofis“ – exklusiv für Mitglieder!

In Sachen Bautechnik ist die Werkzeugkiste von Baurechtsprofis meist prall gefüllt. Das Fach für nonverbale Ausdrucksformen, (sich) selbstbewusstes Auftreten und andere Kommunikationswerkzeuge ist oft nur übersichtlich sortiert. Mit diesem Seminar können Sie das schlagartig ändern.

Ob Mandantengespräch, Vertragsverhandlungen oder Gerichtstermin – wer sich der eigenen Wirkung bewusst ist, gelangt leichter an das angestrebte Ziel. Dabei spielt die nonverbale Kommunikation eine mindestens ebenso große Rolle, wie das gesprochene Wort. Genau darum geht es in dem Seminar „Kommunikation für Baurechtsprofis“. Das Format zielt darauf ab, die komplexen fachjuristischen Inhalte mit schauspielerischen Mitteln zu transportieren, sodass sie beim Gegenüber – Mandant, Gegenpartei, Gericht – verständlich und überzeugend ankommen.

Wirkung am eigenen Leib erforschen

Im Seminar untersuchen wir zunächst vorhandene Verhaltensmuster, denen die meisten von uns mehr oder weniger unbewusst folgen. Wie wirke ich auf andere? Welche Signale sende ich aus? Wie reagiere ich auf Signale, die ich erhalte? Wie beeinflusse ich mein Gegenüber? Mit diesen Fragen erforschen Sie im Zusammenspiel mit den anderen Teilnehmenden ihre Außenwirkung und erweitern ihre Ausdrucksmöglichkeiten – eine Kunst, die für Berufsanfänger genauso bedeutsam ist wie für alte Hasen.

Eigene, individuelle Ausdrucksformen entwickeln

Im weiteren Verlauf entdecken Sie neue Optionen, wie Sie der jeweiligen Situation angemessen und zielorientiert agieren können. Eine Konfrontation erfordert ein anderes Auftreten als etwa eine Schlichtung. Standards, wie sie häufig in Rhetorik-Seminaren vermittelt werden, sind in diesem Seminar fehl am Platz. Vielmehr entwickeln jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer ganz eigene, für sich stimmige Ausdrucksformen.

Der Weg dorthin führt durch eine Reihe angeleiteter Übungen und Situationen, die „durchgespielt“ werden. Durch ehrliches und wertschätzendes Feedback werden die Teilnehmenden sich ihres eigenen Auftritts bewusster, um schließlich im besten Sinne sich selbst bewusst(er) auftreten zu können.

Baurechtliche Situationen trainieren

Herzstück des Seminars ist der konkrete Bezug zum Baurechts-Alltag. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer ist angehalten, eine reale Situation aus dem beruflichen Umfeld mit in das Seminar zu  bringen, z. B.

  • eine Situation, die nicht zu den gewünschten Ergebnissen geführt hat.
  • eine Situation, in der es „gehakt“ hat, in der die Kommunikation schiefgelaufen ist.
  • eine Situation, in der die eigene Reaktion anders verlief, als erwartet oder geplant.

Das können und sollten ganz konkrete, reale Situationen sein, etwa im Prozess, in Vertragsverhandlungen oder in Schlichtungsgesprächen.

 

„Kommunikation für Baurechtsprofis“ - der Aufbaukurs

27. und 28. September 2024, jeweils 9.00 – 17.00 Uhr

Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch,
Zinnowitzer Str. 11, 10115 Berlin

Voraussetzung für dieses Fortgeschrittenen-Seminar ist die Teilnahme am Grundkurs "Schauspielwerkzeuge für Baurechtsprofis".

Wenn Sie Interesse an diesen Aufbau-Kurs haben, schreiben Sie uns eine E-Mail.

Aufnahme Interessiertenliste

Sie haben Fragen zur Buchung?

Ansprechpartner: Philipp Arndt, AnwaltAkademie
Telefon: 030 726153-181
arndt@anwaltakademie.de